Digitalisierung & Transformation

KI (Künstliche Intelligenz)-Projekte erfolgreich managen


Vom Datenrohstoff zur wertschöpfenden automatisierten Musterkennung

Übersicht

Programmbeschreibung

Daten werden oder sind bereits der entscheidende Rohstoff für die Wertschöpfung in einem Unternehmen. Sie als ManagerIn (mit Verstand!) müssen gewinnbringend mit Daten umgehen und u.a. entscheiden können, welche Business-Cases sich für die Technologien der Künstlichen Intelligenz überhaupt eignen. 

«Daten allein sind komplett wertlos, wenn sie keine Leute mit Verstand dahinter haben.» John Micklethwait, Chefredakteur Bloomberg News, eh. Chefredakteur des «Economist»

Dafür lernen Sie in diesem Intensivseminar die verschiedenen Algorithmen inkl. ihrer Vor- und Nachteile kennen. Sie werden sehen, dass hier einige kluge Managemententscheide nötig sind, die Sie lieber nicht blind Ihrer IT- oder Data-Science-Abteilung überlassen sollten. Gleichzeitig werden Sie nach dem Kurs mit Ihren IT- und Data-Science-Spezialistinnen und Spezialisten oder externen IT-Beratenden besser kommunizieren können, was das gegenseitige Verständnis und Vertrauen fördert und die Erfolgschancen Ihrer Projekte erheblich steigert.

Am intensivsten ist die Lernerfahrung, wenn Sie sich selber aktiv einbringen. Deswegen werden Sie verschiedene Algorithmen & Datensätze selbst ausprobieren, deren «Leistungen» interpretieren und deren Anwendungsbereich in Ihrer Organisation ausloten. Programmierkenntnisse sind nicht notwendig.

Sie dürfen gerne auch eigene (nicht geheime) Datensätze mit in den Kurs bringen bzw. vorher einsenden, die dann bei den Hands-on Teilen und auch im Plenum - wenn möglich - genutzt werden können. Oder lassen Sie sich doch gleich von Ihrem IT-Fachmann / Ihrer IT-Fachfrau begleiten und tüfteln Sie gemeinsam im Kurs am passenden Business-Case und den dazugehörigen Daten.

 

Zielgruppe

  • Nicht-Spezialistinnen und -Spezialisten, die Projekte im Bereich Data Science, Big Data, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz managen wollen.
  • ManagerInnen, die das Potential für mehr datenbasierte Wertschöpfung in Ihrer Organisation ausloten wollen.
  • Führungskräfte aller Hierarchiestufen ohne Programmier- und Statistikkenntnisse, jedoch ohne übermässigen Berührungsängste mit Daten und Graphiken.
  • Offen für Teilnehmende aus Grossunternehmen wie für jene aus KMU.
  • Maximale Teilnehmerzahl: 30

Infos

Startdatum
Dauer
3 Tage
Anmeldefrist
Anzahl ECTS Punkte
0
Erfahrung
Inhaber / Gründer
Unternehmensleitung
Höhere Führungskraft
Bereichsleitende
Programmtyp
Kurzseminar
Preis
CHF 3'500.-
Spezialpreise
CHF 3'200.- Frühbucherpreis bis 31.12.2018
Durchführungsort
Weiterbildungszentrum der HSG, St.Gallen
Einzelmodul buchbar
Nein
Flexibler Einstieg möglich
Nein
Programmsprache
Deutsch

Kursziel

  • Das Potential von Daten als «Rohstoff» in einer Wertschöpfungskette erkennen.
  • Grundlegendes Verständnis für Technologien der Künstlichen Intelligenz entwickeln, ohne dabei einen speziellen IT-Background zu haben.
  • Verstehen von daten- und algorithmen-basierten Lösungen als Teil eines grösseren Businessproblems.
  • Business-Cases identifizieren, die sich für die Technologien der Künstlichen Intelligenz eignen.
  • Verständnis für die Funktionsweise, das Potential sowie die Grenzen der Anwendungen von Methoden des Maschinenlernens und der Künstlichen Intelligenz.
  • Verschiedene Algorithmen selber anwenden und ausprobieren.
  • Managemententscheide bei einem KI-Projekt identifizieren.
  • Gängige Herausforderungen von datenbasierten Projekten in der Praxis kennenlernen.

Ihr Nutzen

Sicheres Beurteilungsvermögen, welche Business-Cases sich mit KI-Algorithmen angehen lassen, welche Daten benötigt werden und welche Hindernisse bei der Umsetzung beachtet werden müssen.

 

Programmstruktur

  • 1. Tag: Das Wertschöpfungspotential von Daten im Unternehmen - Grundlegendes Verständnis für Technologien der Künstlichen Intelligenz
  • 2. Tag: Theorie und hands-on Fallbeispiele (wenn möglich eingereichte Beispiele der Teilnehmenden) zu den Verfahren Klassifikation, Clustern und Regression 
  • 3. Tag: Die Entwicklung und Entfaltung von KI-Projekten in der Unternehmenspraxis und die üblichen Stolpersteine

Inhalte & Faculty

Prof. Dr. Johannes Binswanger ist seit September 2015 ordentlicher Professor für Volkswirtschaftslehre an der HSG. Seine zweite Leidenschaft neben der Ökonomie sind Daten, insbesondere die Technologien der Künstlichen Intelligenz. Er ist verantwortlich für das Zertifikat „Fundamentals in Data Science“ auf der Bachelorstufe. Auf der Weiterbildungsstufe gibt er sein Wissen weiter im englisch- und deutschsprachigen E/MBA-Programm der HSG (als Wahlfach). Hier ergänzt er seinen Unterrichtsstoff erfolgreich mit der Managerperspektive.

Zur Verstärkung dieser Perspektive unterrichtet er zusammen mit Marc Schöni von Microsoft. Marc Schöni hat eine ausserordentlich reichhaltige praktische Erfahrung mit KI-Projekten in vielen Schweizer Unternehmen. Er stellt zudem auch die Plattform zur Verfügung, auf der ohne Programmierkenntnisse KI-Algorithmen ausprobiert werden können. Seine Leidenschaft – beruflich wie privat - ist die Künstliche Intelligenz und die datengetriebene Entscheidungsfindung im weiteren Sinne.

 

Testimonials

Der Kurs bei Prof. Binswanger und Marc Schöni war sehr verständlich und durch die hands-on Teile drangen wir schnell tief in die Materie ein. Zurück im Business konnte ich ein Bewusstsein im Managementboard zu diesem Thema schaffen und gleich ein erstes Projekt starten. Weitere Ideen aus dem Kurs warten bereits auf ihre Umsetzung.

Den Kurs empfehle ich für Führungskräfte aller Hierarchieebenen ohne Programmierkenntnisse, um mit den richtigen Fragen zu starten und KI-Projekte zu initiieren.
Markus Gerstsenberger
Markus Gerstenberger
Head of Sales & Marketing/ Santander Consumer Bank GmbH Österreich/ Student des EMBA55-HSG

Warum HSG?

Mit einer Weiterbildung an der Universität St.Gallen (HSG), einer der führenden Wirtschaftsuniversitäten Europas, schaffen Sie sich die besten Voraussetzungen für Ihre Zukunft. Die HSG ist mehr als ein Lernplatz, sie ist ein Ort der Inspiration, der Sie zum Denken anregt. Sie eignen sich aktuelles Wissen von hoher Praxisrelevanz an und gewinnen wertvolle Erkenntnisse. Dadurch sind Sie in der Lage, einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und zu Ihrer persönlichen Entwicklung zu leisten. "From insight to impact" ist nicht nur unsere Botschaft, es ist ein Versprechen, an dem wir uns messen lassen.

Back to top