Recht

St.Galler Eherechtstagung


2019

Overview

Programme Description

Die St.Galler Eherechtstagung 2019 vermittelt Updates und Knowhow für entscheidende Phasen in Scheidungs- und anderen eherechtlichen Verfahren: (1) prozessrechtliche Fragen u.a. im Zusammenhang mit der Substanziierung und Noven; (2) Geltendmachen oder Abwehren der Aufrechnung eines hypothetischen Einkommens bei der Unterhaltsfestsetzung; (3) gerichtliche Prüfung und Genehmigung von Scheidungskonventionen und eheschutzrechtlichen Vereinbarungen; (4) Abänderung von Scheidungsurteilen. (5) Ein Referat befasst sich mit güterrechtlichen Fragen wie Vorschlagszuweisung, Zuwendungen unter Lebenden und Hinzurechnungen, welche zugleich Bezüge zum Erb- und Sachenrecht aufweisen. Zwei Referate erörtern spezifische Bezüge der familienrechtlichen Praxis zum Strafrecht und zu Strafverfahren: nämlich (6) Einsatz von Straftatbeständen zum Schutz von Familienangehörigen (wie Vernachlässigung der Unterhaltspflichten oder Vernachlässigung von Kindern) und (7) Umgang damit, dass ein Strafverfahren gegen Familienangehörige oder Wohnungspartner des Klienten/der Klientin läuft. (8) Ein Überblick über die bundesgerichtliche Rechtsprechung der letzten zwölf Monate zum Eherecht rundet die Tagung ab.

Die Tagung ist ein beliebter Treffpunkt für Erfahrungs- und Meinungsaustausch zwischen Referierenden und Teilnehmenden.

Target Audience

Die Tagung richtet sich an RechtsanwältInnen, Gerichte, MediatorInnen, Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden.

Infos

Start Dates
Duration
1 Tag
Application Deadline
Number of ECTS Credits
0
Level of Experience
Höhere Führungskraft
Bereichsleitende
Fachspezialist/-in
Programme Type
Tagung / Konferenz
Price
CHF 580.-
Special Discounts
CHF 540.- nur elektronische Unterlagen
Location
Zurich Marriott Hotel, Zürich
Individual Modules Bookable
No
Flexible Entry
No
Programme Language
German

Content & Faculty

Tagungsleitung

  • Prof. Dr. iur. Dr. h.c. Thomas Geiser
    ehem. Professor für Privat- und Handelsrecht an der Universität St.Gallen, nebenamtlicher Bundesrichter, thomas.geiser@unisg.ch
  • Prof. Dr. iur. Dr. h.c. Ivo Schwander
    ehem. Professor an der Universität St.Gallen, Rechtskonsulent bei Pestalozzi AG, Rechtsanwälte, Zürich, ivo.schwander@pestalozzilaw.com

Referierende

  • lic. iur. Renata Brianza
    Rechtsanwältin, Advokaturbureau Renata Brianza, Zürich, renata.brianza@rb-law.ch
  • lic. iur. Thomas Fingerhuth
    Rechtsanwalt, Fachanwalt SAV Strafrecht, Meier Fingerhuth Fleisch Häberli Rechtsanwälte, Zürich, thomas.fingerhuth@mffh.ch
  • Prof. Dr. iur. Christiana Fountoulakis
    ord. Professorin, Lehrstuhl für Zivilrecht I, Universität Fribourg, christiana.fountoulakis@unifr.ch
  • Prof. Dr. iur. Dr. h.c. Thomas Geiser
    ehem. Professor an der Universität St. Gallen, nebenamtlicher Bundesrichter, thomas.geiser@unisg.ch
  • MLaw Eveline Roos, LL.M.
    Rechtsanwältin, Fachanwältin SAV Strafrecht, Gressly Rechtsanwälte, Solothurn, roos@gressly-rechtsanwaelte.ch
  • Danielle Schwendener
    Gerichtspräsidentin am Regionalgericht Berner Jura-Seeland, Ersatzrichterin am Obergericht des Kantons Bern, Biel, danielle.schwendener@justice.be.ch
  • lic. iur. Marcel Vetsch
    Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt SAV Familienrecht und Fachanwalt SAV Erbrecht, Inhaber und Geschäftsführer der Vetsch Rechtsanwälte AG, Luzern/Hochdorf, vetsch@vetsch-rechtsanwaelte.ch
  • lic. iur. Kurt Zollinger
    Rechtsanwalt, Fachanwalt SAV Arbeitsrecht, Fachanwalt SAV Familienrecht, Partner Herzer Rechtsanwälte, Zürich, kurt.zollinger@herzerpartner.ch

Further information

Why HSG?

Executive education at the University of St.Gallen (HSG), one of Europe's leading business universities, provides you with an optimal preparation for the future. The University of St.Gallen is more than just an educational institution; it is a place of inspiration that stimulates you to think. You will acquire up-to-date knowledge that is of great practical relvance, and gain valuable insights. This will enable you to make an important contribution to social and economic progress and to your own personal development. "From insight to impact" is not just our message; it is a promise against which we can be measured. 

Back to top