Recht

Gutachten – affaire à suivre


Nachmittagsveranstaltung

Overview

Programme Description

Gutachten haben im Haftpflicht- und Versicherungsbereich eine herausragende Bedeutung. In den vielen Fällen werden sie standardmässig – vielleicht gar routinemässig – in Auftrag gegeben. Einfach ist der Umgang mit Gutachten trotzdem nicht. Wem wird der Auftrag erteilt? Welche Fragen müssen gestellt werden? Welche Fachbereiche werden berücksichtigt? Wie muss die gutachtliche Untersuchung erfolgen? Wie steht es mit Fremdanamnesen? Wie wird das Gutachten gelesen – oder: Ist das Gutachten überhaupt verständlich?

Die beteiligten Institutionen der Universitäten Bern und St.Gallen bieten eine kontinuierliche Weiterbildung im Gutachtensbereich an. Sie ist juristisch und medizinisch zugleich ausgerichtet. Die Weiterbildung sichert ein kontinuierliches Update im gesamten Gutachtensbereich. Zweimal jährlich werden an einem Nachmittag intensiv, konzentriert und praxisbezogen Fragen und Antworten zum Umgang mit Gutachten vorgestellt, diskutiert und erläutert. 

Target Audience

Die Weiterbildungen richten sich an Interessierte aus den Bereichen des Rechts und der Medizin: Vertretungen von Sozial-, Privat- und Haftpflichtversicherungen, Ärztinnen und Ärzte, medizinische Sachverständige, Anwältinnen und Anwälte, Vertretungen von Zivil- und Versicherungsgerichten und Vertretungen von Beratungsstellen.

Infos

Start Dates
Fully booked
Duration
1
Number of ECTS Credits
0
Level of Experience
Inhaber / Gründer
Unternehmensleitung
Höhere Führungskraft
Bereichsleitende
Fachspezialist/-in
Programme Type
Tagung / Konferenz
Price
CHF 290.-
Special Discounts
Sammelanmeldung ab 10 Personen: CHF 200.-
Darin inbegriffen sind die Tagungsgebühr die Tagungsunterlagen, Begrüssungskaffee, das Pausenbuffet und die Getränke im Plenum.
Location
Universität Bern
Individual Modules Bookable
No
Flexible Entry
No
Programme Language
German

Course Structure

Die Weiterbildungen finden im März jeweils in Bern und im September jeweils in Zürich statt. Es sind jeweils maximal 80 Teilnehmende zugelassen, um einen gegenseitigen Austausch und intensive Diskussionen zu ermöglichen. Bei Bedarf werden die Weiterbildungen in Zürich und Bern zusätzlich parallel geführt. Die Weiterbildung wird geleitet von Prof. Dr. iur. Ueli Kieser (Recht), Prof. Dr. iur. Frédéric Krauskopf (Recht) und Prof. Dr. med. Michael Liebrenz (Medizin). Weitere Referierende stellen spezifische Themen vor. Diskussionsrunden erlauben den Einbezug von weiteren Fragestellungen. Die Weiterbildungen finden alternierend in Bern und Zürich statt. Sie können einzeln besucht werden. Eine inhaltliche Teilnahme-Bestätigung wird nach vier besuchten Nachmittagen ausgestellt.

Nächste Daten:
September 2019, Zürich: Wie wird das Gutachten gewürdigt?

Content & Faculty

Leitung der Veranstaltungsreihe

  • Prof. Dr. iur. Ueli Kieser
    Rechtsanwalt, Vizedirektor am Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis an der Universität St.Gallen,Titularprofessor an den Universitäten Bern und St.Gallen, Kieser Senn Partner, Zürich/St.Gallen
  • Prof. Dr. iur. Frédéric Krauskopf
    Direktor des Instituts für Haftpflicht- und Versicherungsrecht, Ordentlicher Professor für Privatrecht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Leiter des Departements für Privatrecht, Universität Bern
  • Prof. Dr. med. Michael Liebrenz
    Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie FMH, Schwerpunkt Forensische Psychiatrie und Psychotherapie FMH, Zertifizierter Gutachter SIM, Institut für Rechtsmedizin, Chefarzt Forensisch-Psychiatrischer Dienst (FPD), Universität Bern

Why HSG?

Executive education at the University of St.Gallen (HSG), one of Europe's leading business universities, provides you with an optimal preparation for the future. The University of St.Gallen is more than just an educational institution; it is a place of inspiration that stimulates you to think. You will acquire up-to-date knowledge that is of great practical relvance, and gain valuable insights. This will enable you to make an important contribution to social and economic progress and to your own personal development. "From insight to impact" is not just our message; it is a promise against which we can be measured. 

Back to top